Die
Stadt Sankt Augustin

ist mit rund 57.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt im Rhein-Sieg-Kreis und zeichnet sich durch ihre Lage im Grünen zwischen Rhein, Sieg und Siebengebirge aber auch durch die optimale infrastrukturelle Ausstattung und der Nähe zu den Städten Bonn, Köln und Düsseldorf aus.

Zum 01.04.2022 suchen wir für den Bereich Vormundschaften

eine/n Sachbearbeiter/in (m/w/d)
- Entgeltgruppe S12 TVöD-SuE -

Zeiten einer vorhergehenden beruflichen Tätigkeit werden ganz oder teilweise bei der Stufenzuordnung berücksichtigt, wenn diese Tätigkeit für die vorgesehene Tätigkeit als förderlich anzusehen ist.

Die Beschäftigung erfolgt unbefristet.
Die durchschnittliche wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 bzw. 41 Stunden.
Die Stelle ist teilbar, wenn sich zwei geeignete Bewerber finden, die sich die Stelle im Sinne des Jobsharings teilen.

Ihr Tätigkeitsfeld umfasst im Wesentlichen:

  • Führung von Amtsvormundschaften und Amtspflegschaften gem. §55 SGB VIII
    - Wahrnehmung aller Rechte und Pflichten der elterlichen Sorge des minderjährigen Mündels gemäß §§ 1973 u. 1800 BGB
    - Regelmäßiges persönliches Kontakthalten mit dem Mündel durch Besuche und über Kommunikationsmedien.
    - Sicherstellung der persönlichen Erreichbarkeit für das Mündel.
    - Gewährleistung und Förderung der Pflege und Erziehung des Mündels in selbstständiger Verantwortung für die Aufgabenstellung
  • Mitwirkung bei der Planung und Entscheidung zu gewährenden Hilfen, Mitwirkung im Hilfeplanverfahren bei Jugendhilfeleistungen, Sicherstellung der Beteiligung des Mündels
  • Zusammenarbeit mit dem Allgemeinen Sozialen Dienst des Jugendamtes, mit Jugendhilfeeinrichtungen, Pflegeeltern, Behörden und Gerichten in selbstständiger Verantwortung
  • Beratung und Unterstützung von Vormündern und Pflegern gemäß §53 SGB VIII
    - Gewinnung von geeigneten Personen für persönlich geführten Vormundschaften und Pflegschaften
    - Qualifizierung, Beratung und Betreuung der ehrenamtlichen Pfleger und Vormünder
  • Mitwirkung bei der Gefährdungseinschätzung gemäß §8a SGB VIII sowie bei vorläufigen Maßnahmen zum Schutz von Kindern und Jugendlichen gemäß §42 SGB VIII
  • Einleitung von und Mitwirkung bei gerichtlichen Verfahren
  • Beantragung erforderlicher Hilfen für das Mündel
  • Verwalten von Mündelgeldern und Vermögenssorge für das Mündel

Das qualifiziert Sie für diese Stelle:

  • Abgeschlossenes Studium der Sozialen Arbeit, Sozialpädagogik oder Heilpädagogik (BA oder Diplom) mit staatlicher Anerkennung
  • Sozialpädagogische, psychologische und soziologische Fachkenntnisse
  • Rechtliche und Verwaltungskenntnisse

und darüber hinaus:

  • Kompetenz mit den Mündeln, ihren Herkunftsfamilien, anderen Personen ihres Umfeldes sowie dem Helfersystem zum Wohl der Mündel zu kooperieren.
  • Kenntnisse über die Psychologie von Kindern und jugendlichen und die Kommunikation mit ihnen bei Trennungs- und Verlusterlebnissen, bei Vernachlässigung und Misshandlung.
  • Kenntnisse über Schul- und Berufsausbildung, über ambulante und stationäre pädagogische und therapeutischen Hilfen für Kinder und Jugendliche.
  • Fachkenntnisse des Jugendhilferechts und Familienrechts sowie über die Aufbau- und Ablauforganisation von Verwaltungen und Gerichten, insbesondere des Familiengerichts.
  • Kenntnisse in der Erwachsenenbildung und Begleitung von Ehrenamtlichen
  • Bereitschaft zur Wahrnehmung von Außendienst und zur Arbeit im Team
  • Führerschein Klasse B bzw. III
  • die Bereitschaft, das private Kraftfahrzeug gegen Reisekostenvergütung für Dienstfahrten einzusetzen
  • Flexibilität bezüglich der Arbeitszeiten
  • Kreativität, Reflexionsfähigkeit und Bereitschaft zur Fortbildung

Die Stadt Sankt Augustin ist ein attraktiver Arbeitgeber – wir bieten Ihnen:

  • Vermögenswirksame Leistungen
  • betriebliche Altersversorgung
  • gezielte Schulungen und Fortbildungen
  • umfangreiche Gesundheits- und Sportangebote
  • einen interessanten und sicheren Arbeitsplatz
  • gleitende Arbeitszeit
  • Mitarbeit in einem engagierten Team
  • ein interessantes und vielfältiges Aufgabenspektrum
  • mobiles Arbeiten
  • gute Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln sowie an nahegelegenen Parkplätze

Haben Sie noch Fragen?

Bei allgemeinen Fragen wenden Sie sich bitte an Sebastian Flohr, Tel.: 02241/243-679.
Fachliche Fragen beantwortet Ihnen Bianca Kalisch, Tel.: 02241/243-251.

Ist Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung, die Sie bitte bis zum 23.01.2022 über unser Online-Bewerbungsverfahren abschicken.

Bewerbungen von Menschen mit Behinderungen, sowie ausländischen Bewerberinnen und Bewerbern bzw. solchen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.

Die Ausschreibung erfolgt in geschlechtsneutraler Form.

Zurück zu den Stellenangeboten Online-Bewerbung